Juhu – ein eigenes Blog für den Podcast!

Ich bin darauf gekommen, nachdem mein privates Twodayblog seit Tagen nicht erreichbar ist aufgrund von Wartungsarbeiten, und ich meine letzte Episode (103) auf meinem WordPressblog veröffentlicht habe. Und siehe da, es gibt einen Player auf WordPress und auch ansonsten sieht es ganz schick aus hier.

Also denke ich, nachdem ich seit 3 Jahren und 100 Folgen dem Podcast so behelfsmässig Aufnahme in meinem privaten Blog gewährt habe, könnte es doch mal so langsam ein eigenes Blog dafür geben, wa?

Hier sind wir also.

Willkommen!

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Podcast „die urbane Spinnstube“ hat jetzt ein eigenes Blog!

  1. Hey liebe Distel,

    ich hab Dein podcast (also Strickpodcasts überhaupt und Deiner ist mir der liebste ;-)) erst kürzlich entdeckt und höre nun gemütlich alle Folgen seit Beginn ;-)
    Bis zur Folge 24 klappte das auch ganz gut, aber jetzt krieg ich bei fast allen neueren Folgen, also ab 25 bei Knistern, aber auch bei podcast.de und sogar bei Deinem Blog (z.B. dieser Folge hier) nur noch Fehlermeldungen. Ich hab’s jetzt schon auf verschiedenen Rechnern probiert. Die Ganz neuen Folgen scheinen hingegen zu funktionieren. Ist es für Dich möglich, irgendwie rauszufinden, was da nicht stimmt?
    LG
    Anja

    Gefällt mir

    • Ich habe irgendwann auf ein anderes Tonformat umgestellt, aber dann dürften die neueren auch nicht funktionieren.
      Leider kann ich dir da nicht helfen, auf dem Server sind alle Dateien vorhanden und ich habe auch nichts daran verändert..
      Was du versuchen kannst, ist, die Datei in mp3 umzuwandeln. Oft klappt das mit dem AAC Format nämlich nicht so gut.
      Dazu versuchst du die Datei nicht abzuspielen, sondern nimmst die Adresse und lässt sie vom Online-Konverter umwandeln, dann kriegst du sie zum Download angeboten. (Ich habe den Link in allen Shownotes)
      Oder du probierst es mit einem Podcatcher, das sind Programme, die Podcasts abonnieren und dann automatisch runterladen und ggf. umwandeln.

      Gefällt mir

      • Juhu, das Umwandeln in mp3 klappt, vielen Dank für die Hilfe. Ich bin nämlich weit entfernt davon, ein Technik-Genie zu sein – deshalb schreib ich ja auch anonym. Nicht weil ich nicht erkannt werden will, sondern weil ich echt null Checkung von diesen ganzen Plattformen und so hab und bei nichts von alledem registriert bin ;-) Also echt jetzt, ich gehöre zu den wenigen Menschen, die tatsächlich nichtmal ein Smartphone besitzen und bis heute nicht so richtig wissen, was eigentlich eine App ist (und ich bin weit unter 40!). Aber ich bin umso froher, dass es Leute wie Dich gibt, die da anders sind ;-)
        So, denn steht ja jetzt einem gemütlich-verregneten Strickwochenende mit ganz viel Distelfliege-Podcast nichts mehr im Wege. Mal schauen, ob ich das mit dem Blattmuster-Rand beim wunderschönen „Wrapped in leaves“-Tuch aus Botanical knits hinkriege, der Rest ging ganz flott in einer Woche ;-)
        Sei lieb gegrüßt von der Ostsee!
        Anja

        Gefällt mir

      • Ah, ich bin sehr froh, dass das klappt und dir nicht zuviel Aufwand und unbequemes Herumgetue ist! AAC Format finde ich klasse, weil es Kapiteleinteilungen und Episodenbilder erlaubt, die Soundqualität soviel besser ist bei einer viel kleineren Datei usw. Der Nachteil ist, das Format ist nicht open source, daher unterstützen viele open Source Browser/Software es nicht.

        Find ich persönlich aber quatsch, weil diese Bilder im Gif-Format haben auch kein Opensource Format, und dennoch stellt jeder Browser das dar. Muß ja, sonst peinlich. Das sollen die bitte mit meinem Podcastformat auch machen. Die Browser-entwickler_innen.

        liebe Grüße zurück!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s