Heute hat der Podcast nur drei Teile: Im Stricksegment haben wir immer noch das volle Shawlettefieber, zum Spinnen bespreche ich das Schacht Matchless Spinnrad für euch, und bei „Was ich grade toll finde“ erzähle ich von meinem Fahrradurlaub. (Inklusive Rants gegen Autos und Campingmobile, die, wie ich finde, in diesem Land bevorzugt werden).

Download

Hier geht es zum Download der Audiodatei, oder ihr könnt sie euch auch anhören. Letzteres geht nicht immer, da ich meinen Podcast als AAC Datei zur Verfügung stelle. Nicht alle Browser oder Player kommen damit klar. In dem Fall braucht ihr eine mp3-Datei, die ihr euch online konvertieren könnt: Online-mp3-Konverter – hier gebt ihr die Adresse der Audiodatei ein und bekommt sie dann als mp3 zum Download angeboten.

download aktuelle episode

URL: http://www.spiritvoices.de/pod/ep121.m4a

Stricken: (00:01:36)

Reduktor von Marc Smollin
Ich verwende ggh Tajmahal (merino, seide, cashmere) und handgesponnenes Pommernschaf. Die Farbwahl war nicht so doll meinerseits.
Gingko Crescent Shawlette von Jade Keaney
Wolverine von Marc Smollin (danke an Niafounke!)

Ich suchte stundenlang ein Garn, welches ich längst verstrickt hatte. Dank meiner gut gepflegten Stashdatenbank bei Ravelry konnte ich nachsehen, dass es gar nicht mehr existiert.
Überlege, ob meine Tücher den Nichten überhaupt gefallen werden.
Und ich stricke bekennend gerne mit Maschenmarkierern.

15 Punkte in 2015: Ich bin total hinterher und habe inzwischen wenigstens ein paar Projekte, die gelten könnten. Ob ich es dieses Jahr schaffe, die 15 Punkte zu bekommen, weiß ich aber nicht. :)
Ich habe dieses Jahr ganz viel mit neuem Stash, und kaum mit altem Stash gearbeitet.

Spinnen (00:21:50)

Ich bespreche das Schacht Matchless Spinnrad.
Die Struktur habe ich von diesem Artikel:
Choosing your first spinning wheel – Abbysyarns

Die Kurzfassung:
– Schwer und gut verarbeitet; bleibt besser an einem Ort.
– toll für mittleres und feines Garn. Für dickeres Garn würde ich es auf Spulenbremse umrüsten.
– Doppeltritt, lässt sich auch mit einem Fuß treten.
– Antrieb: Ich verwende es zweifädig.
– Übersetzungen: Mir gefällt die Bandbreite, die es gibt.
– Zubehör: Das, was dabei ist, reicht mir erstmal auch.
– Spinngefühl: Wunderbar, geräuschlos, sehr schön.
– Nachteile: Einzug ist eher schwach, Garn hüpft aus den Haken raus, Zusammenbau nötig, die einstellbaren Gummifüßchen sind etwas fummelig.

Fazit: „Schachts venerable flagship wheel“ :) – ich bereue nichts!

Link: Doglovers Yarn – Schacht Matchless und Knieprobleme: Transporträder dran lassen.

Was ich grade toll finde: Urlaubsrückblick (00:43:51)

Wir sind den Oder-Neiße-Radweg nach Usedom gefahren und dann von Usedom auf dem Radweg zurück nach Berlin.
Hier sind ein paar Ressourcen:

Alle Infos findet ihr im Headermenü „Über dieses Blog und den Podcast„, Links zum Feed und iTunes, und zu anderen Podcasts in der Seitenleiste auf der Startseite.

Viel Spaß beim Hören und eine faserverrückte Zeit und Stricken ohne Tränen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s