Faserverrückter Jahresrückblick 2014 – zum Mitmachen.

Es ist wieder soweit…

Podcastest du? Schreibst du ein Blog? Und hast du Lust, auf das Faser-Crafting-Jahr 2014 zurückzuschauen?

Ich schreibe euch/mir selbst ein paar Fragen auf, die können wir alle benutzen oder auch einige benutzen und die anderen weglassen. Beantworten mit oder ohne Bildern in euren Blogs/Podcasts, oder, wenn ihr möchtet, wählt eure eigene Form für euren Jahresrückblick. Wenn ihr podcastet oder bloggt, und nicht auf Ravelry angemeldet seid, könnt ihr das hier in den Kommentaren verlinken. Wenn ihr auf Ravelry seid, könnt ihr auch diesen Thread benutzen: Faserverrückter Jahresrückblick 2014

1. 2014 – das Strick-, Spinn- und Häkeljahr:
– Was für Herausforderungen hast du gemeistert?
– Was war dein Lieblingsprojekt?

2. Der Stash 2014
– Berichte von deinen Stash-Neuerrungenschaften!
– State of the Stash: Zufrieden? Zuviel geworden? Kaum noch was Schönes da?

3. mein Kleiderschrank
– Welche Sachen hast du 2014 oft und gerne getragen? (Können auch Sachen aus Vorjahren sein)

4. Gemeinsam geht alles besser
– Was hast du für Aktionen/-Alongs/Events mitgemacht?
– Was waren deine virtuellen und vielleicht auch persönlichen Treffpunkte mit anderen aus der Fasercommunity?

5. Hattest du ein Motto für 2014? Wenn ja, wie lief es damit? Hast du es umgesetzt?

6. Was waren die schlimmsten Crafting-Unfälle und Reinfälle?

7. Lieblings-Designer_in 2014?

8. Song des Jahres?

9.Buch des Jahres?

10. Film/Serie des Jahres?

11. Drei Dinge, die du nicht hättest missen wollen?

12. Drei Dinge, auf die du gut hättest verzichten können?

13. Was hast du 2014 neues begonnen?


14. Wovon hast du dich 2014 getrennt?

15. 2014 in einem Wort?

16. Hast du ein Motto für 2015? Und wenn ja, welches?

Viel Spass beim Mitmachen, ich freue mich auf eure Rückblicke!

Podcast „die urbane Spinnstube“ hat jetzt ein eigenes Blog!

Juhu – ein eigenes Blog für den Podcast!

Ich bin darauf gekommen, nachdem mein privates Twodayblog seit Tagen nicht erreichbar ist aufgrund von Wartungsarbeiten, und ich meine letzte Episode (103) auf meinem WordPressblog veröffentlicht habe. Und siehe da, es gibt einen Player auf WordPress und auch ansonsten sieht es ganz schick aus hier.

Also denke ich, nachdem ich seit 3 Jahren und 100 Folgen dem Podcast so behelfsmässig Aufnahme in meinem privaten Blog gewährt habe, könnte es doch mal so langsam ein eigenes Blog dafür geben, wa?

Hier sind wir also.

Willkommen!